Interreligiöse Führung im Dom und in einer Moschee 2018

Im Religionsunterricht in den 4. Klassen ist das Thema „Islam“ fest verankert. Um mehr über diese Religion zu erfahren, besuchten wir, die Klassen 4a und b, mit unseren Religionslehrerinnen Frau Sellmeyer und Frau Dultmeyer am 15.05.2018 den Osnabrücker Dom und im Anschluss daran die Moschee am Goethering.

Begleitet wurden wir des Weiteren von Frau Scheffer und Herrn Hantusch, beide Studenten im Praktikum an der Bernhard-Overberg-Schule.

Zunächst empfingen uns die Domführerin und die Kollegin aus der Moschee vor dem Dom. Schon beim äußeren Anblick des Doms begannen die Gespräche über Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Christentum und Islam.

So erfuhren wir, dass die christlichen Kirchen über Kirchtürme mit Glocken verfügen, die die Gläubigen zum Gebet rufen. Aber genauso gibt es das Minarett (Turm) an der Moschee, von wo aus der Muezzin (Gebetsrufer) die Gläubigen fünfmal am Tag zum Gebet ruft.

Im Inneren des Doms machten wir Halt am Taufbecken und am Altar. Im gemeinsamen Dialog ging es unseren Führerinnen stets um das Erkennen von Gemeinsamkeiten sowie das Aushalten, Akzeptieren und Respektieren von Unterschieden.

Im Anschluss daran spazierten wir zur Moschee am Goethering. Besonders staunten wir darüber, dass das Gebäude von außen wie ein normales Wohnhaus aussieht. Bevor wir die Moschee betreten durften, mussten alle ihre Schuhe ausziehen, was wiederum Verwunderung auslöste. In der Moschee saßen wir sehr bequem auf dicken Teppichen. Wir lernten die Gebetsnische kennen, die immer nach Mekka ausgerichtet ist. Wie im Dom fanden wir eine Kanzel vor, von der aus gepredigt werden kann.

Wir fanden es ganz toll, den Gebetsruf des Muezzin auf Arabisch  zu hören, vorgetragen von Furkan aus der Klasse 4a.

Am Ende unseres 2,5 stündigen Besuches in Dom und Moschee durften alle Schüler noch offene Fragen stellen.

So ging ein anstrengender, aber sehr interessanter Schulvormittag zu Ende, bei dem wir ausgiebig die Gelegenheit genutzt haben, mit Christentum und Islam ins Gespräch zu kommen, einander zuzuhören und voneinander zu lernen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.