St. Martin

St. Martin wird an unserer Schule jedes Jahr in vielfältiger Form gefeiert. Coronabedingt war in diesem Jahr an eine große Schulveranstaltung mit Martinsumzug und Adventsbasar natürlich nicht zu denken. Für die Martinswoche wurde daher von Frau Sellmeyer und Frau Gerlach-Moeller ein Alternativprogramm auf die Beine gestellt, das bei SchülerInnen und Lehrkräften sehr gut ankam.

Am Martinstag fand für jede Kohorte ein Wortgottesdienst zum Thema „Frieden“ in der Aula bzw. Kirche statt. Im Mittelpunkt stand dabei der Gedanke „Wenn wir alle ein wenig Gutes tun, kann Frieden auf der Welt entstehen“.

So wie Martin mit seiner Mantelteilung dem Bettler geholfen hat, wollen wir ebenfalls aufeinander achten und uns gegenseitig helfen. Sichtbar wird dies in Form einer Friedenskette, für die sich Kinder eine Perle für gute Taten in unserer Schulgemeinschaft verdienen können. Die ersten Perlen wurden schon aufgefädelt und so wächst unsere Kette Tag für Tag ein Stückchen mehr.

Wie wir als Schulgemeinschaft „mit einer guten Tat“ nicht nur den BewohnerInnen des Paulusheims eine Freude gemacht haben, können Sie hier lesen:

Bericht der NOZ vom 20.11.20

Zeitungsartikel Kirchenbote vom 20.11.20

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.