Leitbild der Overbergschule Osnabrück

Unsere Arbeit an der Schule orientiert sich zunächst am Niedersächsischen Schulgesetz. Aus unseren pädagogischen Überzeugungen und aus unserer Verantwortung den Schülern und Eltern heraus ergibt sich folgendes Leitbild, dem sich die Overbergschule bzw. alle dort arbeitenden Pädagogen und alle Pädagogischen Mitarbeitern verpflichtet fühlen.

Miteinander

In unserer überschaubaren zweizügigen Grundschule leben, lernen und arbeiten wir in vertrauensvoller Atmosphäre auf der Grundlage von christlich-katholischen Werten.

Unsere Schulgemeinschaft ist offen für Kinder und Eltern anderer Glaubensrichtungen. Diese religiöse Vielfalt ermöglicht uns einen respektvollen religiösen Dialog.

  • tägliches Morgengebet
  • gemeinsame Gottesdienste
  • Adventsfeiern
  • Kontaktstunde (Zusammenarbeit mit der Gemeinde St. Joseph)
  • christlich-katholische Feste gemeinsam begehen
  • Besuch einer Moschee und einer Synagoge
  • Patenschaft mit Indien (Indienprojekt, Zusammenarbeit mit den „Mary sisters“)

Lernen

Wir gestalten unseren Unterricht in Anlehnung an die pädagogischen Leitgedanken unseres Schulpatrons Bernhard Overberg, der sich für einen kindgerechten und schülerorientierten Unterricht einsetzte.

So unterstützen wir die Kinder individuell bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit, Kenntnisse und Fähigkeiten aufzubauen und zunehmend Eigenverantwortung für ihr Lernen zu übernehmen.

  • Durchführen interdisziplinärer Unterrichtsprojekte
  • Bildung von Jahrgangsteams
  • Kollegiale Unterrichtshospitationen
  • Praktizieren verschiedener Unterrichtsmethoden (EA, PA, GA…)
  • Fördern und Fordern (Drehtürmodell)
  • Freude am Lernen entwickeln

Schulgemeinschaft

Gemeinsam entwickelte Schulregeln sichern das friedliche Miteinander innerhalb der Schulgemeinschaft.

Unser Schulleben ist geprägt durch eine aktive Zusammenarbeit von Kindern, Eltern, Kollegium, Hort und allen weiteren Mitarbeitern.

  • Ausbildung zum Streitschlichter
  • Durchführung eines Antigewalttrainings
  • Soziales Kompetenztraining
  • Mein Körper gehört mir…
  • Bildung eines Klassenrates
  • Schülermitbestimmung
  • gesundes Frühstück
  • Schülerbücherei
  • gemeinsame Hallenstunden
  • Projekttag „Adventsbasteln“
  • Leseprojekttag „Rund ums Buch“
  • Schulfeste (alle 2 Jahre)

Bewegung

Wir ermöglichen grundlegende Bewegungserfahrungen, verknüpfen Bewegung und Lernen und regen somit zu einer bewegungsorientierten und gesundheitsbewussten Lebensgestaltung an.

  • Spiel- und Sportgeräte für die Pausen
  • Bewegungspausen im Unterricht
  • Jahnschwimmen
  • Fußballturniere
  • Leichtathletik-Stadtmeisterschaften
  • Bundesjugendspiele
  • gesundes Frühstück

Umwelt

Mit einem lebensnahen Unterricht ermöglichen wir grundlegende altersangemessene ökologische Erfahrungen zu machen und Kenntnisse daraus abzuleiten. Wir legen Wert darauf, ein Gefühl für sich selbst, für andere und für die Verbindung mit der Natur aufzubauen. So führen wir an eine nachhaltige Lebensweise heran.

  • regelmäßige Besuche im Naturkundemuseum Schölerberg
  • Bachpaten „Riedenbach“
  • Mülltrennung
  • Umwelt-AG
  • naturnaher Schulhof
  • pädagogische Umweltberatung
  • Umweltrallye
  • Zusammenarbeit mit der DBU
  • Teilnahme an Umweltprojekten oder -wettbewerben
  • Gründen einer nachhaltigen Schülerfirma

Lernorte

Uns ist wichtig, allen unseren Schülern vielfältige kulturelle und interkulturelle Erfahrungen in der Schule, im Stadtteil und darüber hinaus zu ermöglichen.

  • regelmäßige Theaterbesuche (Weihnachtsstück)
  • Weihnachtsmärchen eines Puppentheaters in der Schule
  • Zoobesuche (Osnabrück, Rheine)
  • Besuch von Austellungen
  • Kunstmuseum
  • Naturkundemuseum am Schölerberg
  • Tuchmachermuseum Bramsche
  • Theater- und Musicalaufführungen der AG in der Schule
  • Teilnahme an den Schulkinowochen
  • Besuch von Schulkonzerten
  • Museumsdorf Cloppenburg
  • Schulmuseum Osnabrück

Schulhof

Unser naturnaher Schulhof regt zum kreativen und bewegungsintensiven Spiel ein.

  • Spiel- und Sportgeräte für die Pausen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.